Sonntag, 07. März 2021

FEU Strohballen

Am Dienstag den 01.12.2020 um 15.50 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Großenwieden, Welsede und Hessisch Oldendorf zu einem Feuer nach Großenwieden alarmiert.

Dort brannten ca. 30 Strohballen in voller Ausdehnung.

Als erstes wurde die Wasserversorgung an einem Hydranten hergestellt.

Unter Atemschutz haben 2 Trupps die Löscharbeiten vorgenommen.

Nach gut einer Stunde wurde die Werkfeuerwehr von der BHW Bausparkasse AG aus Hameln zur Unterstützung nachalarmiert. Diese sind in Besitz eines Großlüfters von der Firma Big Fire. Mit dem Lüfter sollte das Feuer entfacht werden um das Stroh unter Kontrolle abbrennen zu lassen.

Nach gut 2 Stunden war das Stroh fast vollständig abgebrannt und wurde dann mit einem Trecker auseinander gezogen.

Durch das kontrollierte Abbrennen des Strohs wurden den Feuerwehrleuten mehrere Stunden „geschenkt“.

Die Nachlöscharbeiten konnten dann durch die freiwilligen Feuerwehrleute von Großenwieden durchgeführt werden.

 

Eingesetzte Kräfte: Großenwieden +++ Hessisch Oldendorf +++ Welsede