FEU Mittel

Ein einsatzreicher Freitagmorgen beschäftigte mehrere Ortsfeuerwehren und die Drohnenstaffel des Landkreises. 

Gegen 06:31 Uhr löste eine Brandmeldeanlage aus. Die Ortswehren Hessisch Oldendorf und Großenwieden konnte nach der Erkundung wieder einrücken. Es handelte sich um einen Fehlalarm. 
Wenig später um 07:57 Uhr entdeckte ein Bürger einen Brandgeruch in einem Waldstück in Fischbeck. Vermutet wurde der Brand im Schützenhaus. Die Feuerwehren Fischbeck, Höfingen und Abenden fuhren die Einsatzstelle an. Auf Grund der unklaren Lage, wurde die Drohnenstaffel des Landkreises angefordert um eine Erkundung aus der Luft vorzunehmen. Da auch das Ausmaß des Feuers nicht klar war, wurde die Sonderfahrzeugschleife Hessisch Oldendorf alarmiert, um mit dem Gerätewagen Logistik eine Wasserversorgung aufzubauen. Der Gerätewagen Logistik führt 2 km Schlauchleitung mit, welche schnell verlegt werden kann.  
Nachdem das Feuer im Schützenhaus entdeckt wurde, ging ein Angriffstrupp mit Atemschutz ausgestattet vor und löschte den Brand im Schaltschrank mit wenig Wasser. Anschließend ging ein weiterer Trupp vor, welcher das Gebäude lüftete und kontrollierte. Das Gebäude wurde stromlos geschaltet. 
Gegen 10:30 Uhr waren alle ca. 75 Einsatzkräfte wieder eingerückt. 

⇒ zum Detailbericht

 

Letzter Einsatz

H0: Tragehilfe
27.05.2024 um 21:01 Uhr
Hessisch Oldendorf
Nr.63/2024

 

 

 

Stromausfall

 

Adresse

Stadtfeuerwehr Hessisch Oldendorf
Steinbrinksweg 1
31840 Hessisch Oldendorf
E-Mail: info@stadtfeuerwehr-ho.de